Südafrika: Ungeahnte Vielfalt …

Wohl jeder kennt den „Tafelberg”, den „Kruger Nationalpark” oder das „Kap der guten Hoffnung”? Doch Südafrika hat noch viel, viel mehr zu bieten und ist wohl das vielfältigste Reiseland im südlichen Afrika. Die Regenbogennation mit den großen Metropolen Kapstadt oder Johannesburg warten nur darauf entdeckt zu werden. Die zahlreichen Kulturen und dessen Kontraste machen Südafrika unverwechselbar. Hier treffen sich nicht nur zwei Ozeane, sondern hier trifft sich die ganze Welt.

Südafrika hat viele Gesichter, ist kunterbunt und abwechslungsreich. Es wurde sehr viel für den Tourismus getan und man ist dafür ausgezeichnet gerüstet. Eine große Anzahl an Highlights gibt es entlang der berühmten Strecken, wie der Garden- oder Panorama-Route zu entdecken. Hier sollte man viel Zeit einplanen und nicht einfach so durch hetzen. Und unweit von Kapstadt liegt die renommierten Weinregionen Südafrikas. Ausgezeichnete Weingüter laden zu Führungen und Weinverkostungen ein. Mehrere Weinrouten führen durch dieses Gebiet. In einer traumhaften Landschaft gelegen, mit sanften Hügeln und ausgedehnten Weingärten, versprüht diese Region ein unverwechselbares Flair.

Ein Traum für Natur- und Tierfreunde …

Doch auch für alle Naturfreunde hat Südafrika Einzigartiges zu bieten. Von „Namaqualand“ an der Westküste bis zu den Traumstränden am Indischen Ozean liegen verschiedene Klima- und Vegetationszonen, die nicht unterschiedlicher hätten sein können. Südafrikas Landschaft wird von vielen Gesichtern geprägt: Wüsten, Savannen, Buschland, Regenwälder, Lagunen und Feuchtgebiete, Hochplateaus, Mittelgebirge und schroffe Hochgebirge.

Besonders Tierfreunde kommen in vielen privaten Wildschutzgebieten und Nationalparks auf ihre Kosten. Spannende Safaris mit spektakulären Tierbeobachtungen sind vorprogrammiert. Der „Kruger Nationalpark“ ist wohl das bekannteste und größte Schutzgebiet Südafrikas und ein Muss für alle Tierfreunde. Hier leben weit über 100 Säugetierarten und ca. 500 Vogelarten und natürlich sind auch die „Big Five“ hier zuhause.

Jeder, der im Urlaub seine eigene Reisegeschwindigkeit bestimmen möchte, erkundet Südafrika am besten als Selbstfahrer. Das Straßennetz ist dicht und gut ausgebaut. Wer jedoch den Linksverkehr scheut, kann sich einer kleinen Gruppenreise anschließen. Dort trifft man immer auf Gleichgesinnte und kann so ganz entspannt die Schönheiten des Landes genießen.
error: Content is protected !!